Das Beauty-Geheimnis aus Hollywood


Microneedling mit dem Derma Pen

Ihre Haut wird ständig durch äußere Einflüsse, wie UV-Strahlung, Seifen, Kosmetika, Rauchen und Stress geschädigt. Jetzt zur Winterzeit trocknet zusätzlich die Kälte Ihre Haut aus. Die Folgen sind Fältchen und Falten, Pigmentstörungen und ein grobporiges Relief – die Zeichen der Hautalterung.

Um dieser vorzeitigen Hautalterung entgegenzuwirken, sind schon eine Reihe von Verfahren entwickelt worden. Dermabrasion, Peelings und Laserbehandlungen tragen alle die oberste Hautschicht ab, um eine Verjüngung zu erreichen. Doch diese Behandlungen machen die Haut dünner. Je dünner die Haut, umso empfindlicher wird sie gegenüber unserer Umwelt, z. B. der Sonne. Sie bekommen fleckige oder pergamentartige Haut.

Die DermaPen Behandlung ist die ideale Maßnahme für Gesicht, Hals, Dekolleté und Hände bei:

  • sonnengeschädigter Haut
  • Fältchen und Falten
  • Elastizitätsverlust
  • Aknenarben
  • Kelloid-Narben
  • Pigmentstörungen
  • Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen

Eine weitere Indikation für das Micro-Needling sind Narben, verursacht durch Operationen oder beispielsweise Akne. Narbengewebe ist eine Art Ersatzgewebe, welches durchblutungsarm und je nach Ausprägung weich bis verhärtet sein kann. Durch die Stimulation beim Micro-Needling werden die Kollagenfaserbündel an diesen Stellen im Gewebe aufgelockert und neu formiert. Der Derma Pen kann auch zum Micro-Needling gegen Couperose eingesetzt werden. Nach der Behandlung wird die Haut dicker und weicher und baut eine Schutzschicht auf. Die feinen Äderchen schimmern nicht mehr durch. Sogar bei Cellulite ist eine Verbesserung durch das Micro-Needling mit dem Derma Pen sichtbar.

Dauer der Behandlung: ½ -1 Stunde

Schmerzhaftigkeit: mit dem DERMA PEN gering